Sonntag, 22. September 2013

Oma´s Rezeptesammlung: Gedeckter Apfelkuchen

Hallo ihr Lieben! Schön, dass ihr bei mir vorbeischaut und danke für eure lieben Kommentare - ich freu mich immer riesig über jeden einzelnen!


So, heute gibt´s nun das Rezept von Omas leckerem gedeckten Apfelkuchen. Die Fotos sind glaub ich heute leider ein bißerl fad ausgefallen, aber irgendwie war ich nicht in Dekorier-Laune. Es ist im Moment einfach zu stressig mit all den Vorbereitungen für unsere Baustelle...


Man nehme für den Mürbteig: 
740 g Mehl
1 Pkg. Backpulver
160 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 ganzes Ei
2 Eiklar 
(die verbleibenden 2 Dotter braucht man dann zum Einpinseln)
10 EL Milch
etwas Zitronenschale
200 g Butter

Alle Zutaten zu einer Teigkugel zusammenkneten. Aufgrund der Menge dauert das doch ein bißerl. Dann ganz wichtig: Wie damals bei Oma vom Teig naschen! Das muss man machen sonst gelingt der Kuchen nicht, der ist da ganz sensibel ;-)

Die Teigkugel zum Rasten in den Kühlschrank stellen und sich an die Fülle machen.

Für die Fülle: 
2-3 kg Äpfel - ganz egal welche Sorte
und Zucker, Zimt, geriebene Nüsse je nach Geschmack

Die Äpfel gleich mit der Schale reiben, mit den übrigen Zutaten je nach Apfelsorte und Belieben vermischen. 

Die Teigkugel aus dem kühlen Aufenthaltsort retten und halbieren. Zuerst die eine Hälfte ausrollen und mit dem Nudelholz auf das Backblech legen, die Apfelfülle drauf verteilen und mit der zweiten Hälfte, ausgerollt natürlich, abdecken. Bei mir bleibt immer ein bißerl Teig übrig, den ich dann in Form von Sternen, Herzen oder sonst irgendwie Ausgestochenem zur Deko am Kuchen verteile. Jetzt noch mit 2 verquirlten Eidottern bepinseln und für ca. 1 Stunde bei 170°C ab ins Rohr damit. Allein schon der Duft ist es wert...


Wünsche euch eine tolle, kommende Woche und bis bald!

Alles Liebe, 
Daniela
mit Apfelkuchen im Mundwinkel, fröhlich winkend ;-)

Kommentare:

  1. MHHHHH LECKA KUACHAL:::: hob eh sooo vuii ÄPFEL DAHOAM::: FREU::FREU::: BUSSAL AUS Tirol... LOS I DA NO DO::: Birgit...

    AntwortenLöschen
  2. ohh wie lecker...und vielen dank fürs rezept werde ich demnächst gleich mal ausprobieren. wünsch dir einen feine woche mit herzlichen grüßen AnnA

    AntwortenLöschen
  3. hmmmm, der sieht meeega lecker aus. Lieben Dank für's Rezept.

    Herzliche Grüsse
    Esti

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da bist! Ich freue mich riesig über einen Kommentar von dir.